Bei Fragen nutzen Sie
bitte das Callcenter:
Callcenter
Hotline:
09197 6282 977006

Belgien
Frankreich
Italien
Luxemburg
Niederlande
Nordeuropa
Österreich
Portugal
Skandinavien
Ungarn
Tschechien

Städtereisen Belgien

Angebote für Last Minute Reisen und Pauschalreisen abfragen

Belgiens Städte beherbergen in ihren gut erhaltenen Zentren wahre Schätze mittelalterlicher Architektur und Kunst. Nicht nur berühmte Städte wie die Diamantenmetropole Antwerpen, Brügge, „das Venedig des Nordens“, Belgiens Hauptstadt Brüssel, oder die reiche Tuchstadt Gent waren Orte des Wirkens von berühmten Künstlern wie Rubens, Breughel und van Dyck, auch kleinere Städtchen beeindrucken durch ihr oftmals geschlossenes, historisches Stadtbild. Prächtige Bürgerhäuser um den überall vorhandenen „Groten Markt“, gotische Tuchhallen und Belfriede oder großartige Kirchenschätze zeugen vom damaligen Reichtum der großen Handelsnation. Hier lässt es sich herrlich bummeln und edle Schokolade oder die weltbekannten Belgischen Pralinen als Mitbringsel erstehen. Wer allerdings ausgelassenes Nachtleben und große Diskotheken sucht, bleibt besser in Städten wie Brüssel oder Antwerpen. Zum Ausgehen findet man eher charmante kleine Kneipen und Musik-Cafes, in denen man sich von der Vielfalt der belgischen Biere, die auch mal mehr als 10% Alkohol enthalten können, überzeugen kann.

Reisen Antwerpen

Die bedeutendste Hafenstadt Belgiens hat neben ihrer Stellung als Handelsmetropole für Diamanten auch einige kulturelle Vorzüge zu bieten: Künstler wie Rubens und van Dyck haben hier große Werke geschaffen. So bieten das Rubenshaus, das Plantin-Moretus-Museum oder das Diamantenmuseum künstlerische Vielfalt. Am Grote Markt kann man zahlreiche prächtige Fassaden bewundern und das Rathaus beeindruckt durch seinen architektonischen Reichtum. Hier befindet sich auch der Brabobrunnen, der im Stil des italienischen Manierismus kreiert wurde. Modern hingegen präsentiert sich als Paradebeispiel des Art Deco das Viertel Zurenborg. In der Stadtburg Antwerpens, Burg Steen, ist heute ein Schiffsmuseum untergebracht. Verwöhnen lassen kann man sich von der internationalen Küche, der in Antwerpen keine Grenzen gesetzt sind.

Reisen Brügge

Diese Stadt in der Provinz Westflandern in Belgien zieht durch sein mittelalterliches Stadtbild immer mehr Touristen an. Im Jahr 2000 wurde die Altstadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und nicht umsonst bezeichnete man Brügge 2002 als Kulturhauptstadt. Die Altstadt beeindruckt durch gut erhaltene von Kanälen umgebene Wallanlagen, auf denen viele Windmühlen zu finden sind. Auf diesen Kanälen, die früher dem Warentransport dienten, können Besucher heute per Bootstour Brügge besichtigen. Neben dem Rathaus, dem Justizpalast, den Tuchhallen und dem berühmten gotischen Glockenturm „Belfried“ beherbergt die Stadt in ihrer Liebfrauenkirche die Madonna von Michelangelo, eins der wenigen Werke, das über die Alpen gelangt ist.

Reisen Brüssel

Brüssel, die Hauptstadt Belgiens, besticht vor allem durch ihr internationales Flair. Als Sitz der NATO und vieler Organe der Europäischen Union finden sich Gäste aus aller Welt in der Millionenstadt. Zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt der Große Platz – ein besonders schöner Marktplatz, der zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. Auch das gotische Rathaus, der Königliche Palast und die Kathedrale Saint Michel sollten während eines Brüssel-Besuchs unbedingt besichtigt werden. Besonders beliebt bei Touristen ist das Manneken Pis, eine knapp 60 Zentimeter hohe Figur aus Bronze, die einen urinierenden Knaben darstellt. Darüber hinaus sollte man sich einen Bummel durch die Altstadt Brüssels nicht entgehen lassen und in einem der vielen Pralinengeschäfte die berühmte belgische Schokolode probieren.

Etwas außerhalb des Stadtkerns steht das schon von weitem sichtbare Atomium. Das knapp 100 Meter hohe Wahrzeichen Brüssels wurde anlässlich der Weltausstellung 1958 errichtet und stellt eine zigfache Vergrößerung eines Eisenkristalls dar. Ganz in der Nähe des Atomiums befindet  sich außerdem „Mini-Europa“, ein Park, in dem die wichtigsten europäischen Sehenswürdigkeiten im Miniaturformat nachgebaut wurden.

Informationen über den Flughafen der Stadt gibt es auf www.flughafen-bruessel.de.

Reisen Oostende

Die Hafenstadt an der belgischen Nordseeküste in der Provinz Westflandern macht ihrer Bezeichnung alle Ehre: Jachthäfen, Fischereihäfen, Werften und auch einen Fährhafen für den Austausch mit England lassen sich hier finden. Ostende, die „Königin der Seebäder“ hat neben den Kurbädern und Häfen auch noch eine frühere Sommerresidenz des Königshauses zu bieten, sowie zahlreiche Museen: James-Ensor-Haus, Fort Napoleon oder das Museum für moderne Kunst. Wer sich einfach nur entspannen möchte, kann dies an der schönen Strandpromenade, die sich über den gesamten Seedeich zieht, tun. Hier locken zudem viele Cafés und Restaurants.

 

Billigflüge

  Impressum/AGB 

 

 

Bild Callcenter: © Kurhan fotolia.de