Bei Fragen nutzen Sie
bitte das Callcenter:
Callcenter
Hotline:
09197 6282 977006

Belgien
Frankreich
Italien
Luxemburg
Niederlande
Nordeuropa
Österreich
Portugal
Skandinavien
Ungarn
Tschechien

Städtereisen Frankreich

Angebote für Last Minute Reisen und Pauschalreisen abfragen

Frankreich, ein ungeheuer vielseitiges Reiseland, verkörpert in einzigartiger Weise das berühmte „Savoir Vivre“, die Fähigkeit das Leben angenehm zu gestalten. Nicht nur die bekannt gute Küche trägt immer noch zu diesem Ruf bei. Wer einmal in einer südfranzösischen Stadt unter Platanen den Einheimischen beim Boulespielen zugesehen und an seinem kühlen Weißwein genippt hat, kennt dieses Lebensgefühl. Wer sich aufmacht die Städte Frankreichs zu entdecken, trifft auf Orte mit großem kulturellem Erbe, bummelt vielleicht in Nizza über die Prachtstrasse Promenade des Anglais oder besucht im Februar den berühmten Karneval mit farbenprächtigem Blumenkorso. Gourmets wählen Strassburg eventuell als Standquartier, um nach ausgedehnten Streifzügen durch die historische Altstadt auch Ausflüge ins ländliche Elsass zu unternehmen und wer träumt nicht von einer Reise nach Paris, der Kunst- und Kulturstadt Frankreichs, die Langeweile unmöglich macht und die in fast jedem ihrer Viertel ein anderes Gesicht zeigt: romantisch und ultramodern, historisch, mondän und luxuriös aber manchmal auch laut und hektisch.

Beachten Sie hierzu auch die Informationen auf www.frankreich-ferien-urlaub.de und www.frankreichurlaub-ferienhaus.de.

Reise Paris

Paris, die Stadt der Liebe, zählt sicherlich zu den schönsten Städten auf der ganzen Welt; ein Highlight für Reisen in die Metropolen Europas.
Wahrzeichen und sicher bekannteste Sehenswürdigkeit der Stadt ist der Eiffelturm, der im 19. Jahrhundert anlässlich der Weltausstellung errichtet wurde. Wer einigermaßen fit ist, erklimmt die 1665 Stufen bis nach oben zu Fuß. Natürlich gibt es aber auch eine Reihe von Aufzügen, mit denen man die höchste Aussichtsplattform des mehr als 300 Meter hohen Turms bequem erreichen und die Aussicht über die Stadt genießen kann. 
Eine ebenso schöne Aussicht auf die Hauptstadt Frankreichs haben Besucher vom Sacre-Cœur aus. Die schneeweiße Wallfahrtskirche, die im so genannten „Zuckerbäckerstil“ erbaut wurde, steht auf der Spitze des Montmartre, dem höchsten Hügel der Stadt. Das pittoreske Stadtviertel zog früher viele bekannte Künstler und Bildhauer an. Heute sind es eher einfache Straßenmaler, die ihre Werke auf den kleinen Plätzen rund um Sacre-Cœur ausstellen und gerne auch Touristen zeichnen. In jüngster Zeit erlebte das frühere Künstlerviertel vor allem durch den Kino-Hit „Die fabelhafte Welt der Amélie“ ein Revival, der in diesem Stadtteil spielt. Am Fuße des Montmartre befindet sich außerdem das wohl bekannteste Varieté-Theater der Welt, das Moulin Rouge, übersetzt die „rote Mühle“, das unschwer an der roten Mühle auf dem Dach des Gebäudes zu erkennen ist. Rund um das Moulin Rouge ist das Erotik- und Vergnügungsviertel der Stadt beheimatet.
Doch auch Kunst- und Kulturliebhaber kommen in der Stadt der Liebe voll auf ihre Kosten. Wer während seines Paris-Besuchs einen Blick auf Leonardo da Vincis berühmte „Mona Lisa“ werfen möchte, sollte allerdings ein wenig Zeit einplanen. Denn vor den Toren des  Louvre findet sich meist eine sehr lange Warteschlange.
Zeitgenössische Kunst gibt es vor allem in dem nach dem früheren Staatspräsidenten benannten Centre Georges Pompidou zu sehen, in dem unter anderem das Museum für Moderne Kunst beheimatet ist. Vor dieser Kulturstätte befindet sich der genannte Strawinsky-Brunnen, in dem sich 16 farbenfrohe und wasserspeiende Figuren der Künstler Jean Tinguely und Niki de Saint Phalle drehen.
Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen außerdem die Kathedrale Notre Dame, die vor allem durch Victor Hugos Roman „Der Glöckner von Notre Dame“ berühmt geworden ist, und der Triumphbogen. Lohnenswert ist ebenso ein Spaziergang über die Champs-Elysées, die Prachtstraße Paris’, in deren Nähe sich viele noble Designerläden angesiedelt haben.

Lesen Sie zu diesem Thema auch unseren Reisebericht Paris

Reise Champagne

Eine Reise ist nicht nur für Liebhaber dieses wunderbaren Getränkes interessant, wobei es für einen Champagnerfreund nahezu Pflicht ist, die Region rund um Reims und Epernay zu besuchen.
Reims bietet mit seinen noch vorhandenen Bauten aus der Römerzeit, seiner Kathedrale und vielen wunderbaren Prachtbauten aus dem 18. und 19. Jahrhundert das perfekte Ziel für eine Städtereise. Im benachbarten Epernay ist ein Besuch der Champagner-Prachstrasse, in der sich viele der großen Champagnerhäuser befinden, Pflicht. Die Chamgagne selbst besticht durch eine sanfte, grüne Hügellandschaft, in der sich eine Unzahl an Champagnerwinzern befindet, die meist auch die Möglichkeit der Verkostung anbieten. Weitere Informationen zu dieser Region finden Sie hier.

Reise Nizza

Mit seinem warmen Klima ist diese Hafenstadt in Südfrankreich beliebtes Ziel für Strand- und Sommerurlauber. Nizza liegt nur 10km von Monaco und 30km von Italien entfernt und bietet so zusätzliche Ausflugsziele. In der Stadt selbst finden sich zahlreiche barocke Sakralbauten wie die Kathedrale Saint-Réparate oder die Kirche Saint-Rita. Der 1580 erbaute Palais communal war früher Rathaus. Zwei in einheitlichem Stil geschaffene Plätze führen in die Neustadt. Hier befinden sich viele Luxushotels, darunter das Negresco und prächtige Villen. Jugendstil und traditionell-russische Architektur vereinen sich in der zu Beginn des 20 Jahrhunderts gebaute Alexander-Nevskij-Kathedrale. Das Musée des Beaux Arts und das Chagall Museum, sowie die genuesische Residenz mit den Werken von Henri Matisse zeigen die Bedeutung Nizzas als Kunstmetropole auf.
Anreise: www.flughafen-nizza.info

Reise Strassburg

Im 12. Jahrhundert gründete Kaiser Augustus die heutige Hauptstadt des Elsass. Die historische Altstadt liegt am Ill, der Hafenteil der Stadt am Rhein. Seine politische Bedeutung verdankt Straßburg den zahlreichen europäischen Einrichtungen wie dem Europarat und –Parlament. Da die Stadt im 19. Jahrhundert zur Festung ausgebaut wurde, kann man hier seltene Grabwehren aus Eisen bestaunen. Der Münsterplatz im Zentrum der Stadt beeindruckt vor allem durch eine der größten Sandsteinbauten der Welt: den Liebfrauenmünster, eine romanisch-gotische Kathedrale, die den deutschen und französischen Stil in sich vereint. Wendet man sich zur anderen Seite des Platzes findet man hier den „Palais du Rhin“ und die viele hübsche Fachwerkhäuser. An das deutsche Kaiserreich erinnern außer dem Palast der Bahnhof und die Kunsthochschule. „La petite France“ - das so genannte Gerberviertel lädt mit seinen vielen Gässchen und Cafés zum Spazieren und entspannten Geplauder ein.

Fußball EM Frankreich 2016

Die Fußball-EM 2016 wird von Frankreich ausgerichtet. Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Thema.

 

Billigflüge

  Impressum/AGB 

 

 

Bild Callcenter: © Kurhan fotolia.de